Ernährungsfachkräfte und medizinische Fachkräfte

S DGE Kost und Fütterstörung

Eltern fühlen sich angesichts der Diskrepanz zwischen dem, was als „gesunde Ernährung“ wünschenswert ist, und der Realität am eigenen Familientisch oftmals überfordert. Was hilft Eltern, um eine ausgewogene Mischkost oder vegetarische Ernährung auf den Tisch zu bringen? Wie können sie das Essen lernen bei ihren Kindern auf eine gute Art und Weise fördern und bei der Umsetzung einer veganen Kinderernährung unterstützt werden? Neben dem Lebensmittelangebot sollte auch die Gestaltung der Essatmosphäre beachtet werden.

Deutsch

S Fütterstörungen Kost

  • Gutes Gedeihen durch ausgewogene und bedarfsgerechte Ernährung
  • Mischkost, vegetarische Kost, vegane Ernährung: Vorzüge und Grenzen
  • Angebot und Akzeptanz
  • Wie Kinder essen lernen
  • Wenn der Esstisch zum Stresstisch wird
  • Vorübergehende Essprobleme und schwerwiegende Fütter- und Essstörungen
  • Eltern stärken, damit sie entspannte und gute Esssituationen schaffen können
  • Interdisziplinäre Zusammenarbeit
Deutsch

S Fütterstörung GT

Mit einer Prävalenz von 15 % bis 25 % gehören Fütterstörungen im Säuglings- und Kleinkindalter zu den von Eltern am häufigsten thematisierten Auffälligkeiten und stellen oft eine große Belastung für die Familien dar. Neben vorübergehenden entwicklungsbedingten Essproblemen können schon im Säuglings- und Kleinkindalter schwere Fütter- und Essstörungen auftreten. Ziel der Beratung ist es, den Eltern zu ermöglichen eine gute Ess- und Ernährungssituation zu schaffen, damit sich die Kinder gut entwickeln können.

Deutsch
RSS - Ernährungsfachkräfte und medizinische Fachkräfte abonnieren