Eiweiß/Protein

Gespeichert von Gabi am Di, 04/12/2018 - 11:21

Zum Erhalt der Proteinstrukturen und Funktion der Zellen wird eine tägliche Zufuhr von 0,8 g Protein (Eiweiß)/kg Körpergewicht als notwendig erachtet (DGE). Tierische Proteinlieferanten sind Fleisch, Fisch, Ei, Milch und Milchprodukte. Wichtige pflanzliche Proteinlieferanten sind Getreide, Kartoffeln, Hülsenfrüchte, Nüsse und Samen. Es ist sinnvoll unterschiedliche Proteinlieferanten zu nutzen, da sich durch die Kombination die Bausteine ergänzen.

Deutsch

Suppen/Eintöpfe

Gespeichert von Gabi am Di, 04/12/2018 - 11:19

Suppen und Eintöpfe eignen sich besonders für die schnelle Küche. Gemüsesorten lassen sich in vielfältiger Weise kombinieren. Diese bilden den Hauptanteil und werden bei Bedarf durch eine kleine Portion Kartoffeln, Reis, Nudeln oder Brot ergänzt. Mit etwas Fleisch, Wurst oder Fisch und reichlich frischen Kräutern haben Sie in kurzer Zeit eine schmackhafte und gut bekömmliche Hauptmahlzeit geschaffen.  
 

Deutsch

Kräuter/Gewürze

Gespeichert von Gabi am Di, 04/12/2018 - 11:17

Gewürze und reichlich  frische grüne Kräuter bringen Pfiff und Raffinesse in Ihre Alltagsküche. Neben dem köstlichen und zum Teil exotischen Geschmack verbessern sie die Verdauung und liefern reichlich Vitamine, Mineralstoffe und sekundären Pflanzenstoffe, die den Stoffwechsel unterstützen.
 

Deutsch

Fette und Öle

Gespeichert von Gabi am Di, 04/12/2018 - 11:14

Der tägliche Bedarf von 60 – 80 g Fett wird leicht überschritten. Achten Sie vor allem auf versteckte Fette in Süßwaren, Knabberartikel, Backwaren, Fertigprodukten, Milchprodukten, Fleisch und Wurstwaren. Als geeignete Fette sollten  Sie täglich 2 EL Öl (vorzugsweise Raps- oder Olivenöl) zur Zubereitung der Mahlzeiten verwenden. Für die Zubereitung von Salatsoßen sollten Sie 1 EL Öl/Person bemessen.
 

Deutsch

Kontakt Zeit für Ernährung

Sie können uns jeweils direkt per Mail erreichen, die Adressen finden Sie bei Team.
Alternativ wählen Sie bitte Ihren bevorzugten Ansprechpartner im Formular aus.
Die Anfrage wird entsprechend weitergeleitet.

Deutsch

Krebs

Bei einer Therapie gegen Krebs gilt es einerseits die Tumorzellen zu schwächen und gleichzeitig alle gesunden Zellen zu stärken, so dass die ganze Kraft auf die Vernichtung des Tumors gerichtet werden kann.

  • Allgemein anerkannte Basisempfehlungen der Krebsprävention
  • Vermeidung von Mangelernährung
  • Besonderheiten während der Therapie
Deutsch
Dr. Gabriele Schilling RSS abonnieren