Fütterstörungen bei Säuglingen und Kleinkindern

Dauer 8 UE
Inhalt

Mit einer Prävalenz von 15 % bis 25 % gehören Fütterstörungen im Säuglings- und Kleinkindalter zu den von Eltern am häufigsten thematisierten Auffälligkeiten und stellen oft eine große Belastung für die Familien dar. Neben vorübergehenden entwicklungsbedingten Essproblemen können schon im Säuglings- und Kleinkindalter schwere Fütter- und Essstörungen auftreten. Ziel der Beratung ist es, den Eltern zu ermöglichen eine gute Ess- und Ernährungssituation zu schaffen, damit sich die Kinder gut entwickeln können. Im Seminar bekommen Fachkräfte vielfältige Anregungen und Raum für Erfahrungsaustausch, um ihr Repertoire für geeignete Interaktionen bei problematischen Fütter- und Essstörungen zu erweitern.
Seminarinhalte

  • Gutes Gedeihen durch gesunde Ernährung: Wie Kinder essen lernen
  • Wenn der Esstisch zum Stresstisch wird
  • Vorübergehende Essprobleme und schwerwiegende Fütter- und Essstörungen
  • Ursachen erkennen und Lösungsansätze erarbeiten
  • Eltern stärken, damit sie entspannte und gute Esssituationen schaffen können
  • Interdisziplinäre Zusammenarbeit
Zielgruppe Ernährungsfachkräfte und medizinische Fachkräfte
Voraussetzung Für Ernährungsfachkräfte und medizinische Fachkräfte mit Kenntnissen zur gesunden Kinderernährung.
Durchführung Tagesseminar
Teilnehmerzahl mindestens 10