Essstörungen bei Adipositas

Ziel Essstörungen auch bei Menschen mit Normal- und Übergewicht wahrnehmen.
Dauer 90 Minuten
Inhalt

Bei Essstörungen denken die meisten Menschen an Magersucht. Essstörungen können aber in allen Gewichtsklassen vorkommen. Sie gehen mit einem extremen ungesunden Essverhalten einher, das von den Betroffenen nicht einfach so abgelegt werden kann. Dazu gehören extreme Restriktion, zwanghafte Kontrolle und/oder maßlose Heißhungerattacken. Bei der Behandlung von Magersucht wird derzeit  eine dreigliedrige Therapie eingesetzt: körperliche Gesundheit bewahren oder wiederherstellen, die psychologischen Ursachen aufarbeiten und neue Sicherheit im Umgang mit bedarfsgerechter Ernährung erlangen. Nicht wenige adipöse Menschen leiden unter einem ähnlichen Spektrum an psychologischen Problemen und versuchen diese mit einem inadäquaten Essverhalten zu kompensieren. Es ist wichtig, dass Fachleute die Problematik von Essstörungen auch bei normal- und übergewichtigen Menschen erkennen und entsprechende Behandlungsangebote bereitstellen.

Inhalt:

  • Adipositaseinteilung
  • Leitlinien zur Behandlung von Adipositas
  • Angebote für adipöse Menschen
  • Erfahrungen mit adipösen Patienten

     

Zielgruppe Fachkräfte
Voraussetzung Berufsgruppen (Mediziner, Psychologen, Psychotherapeuten, Ernährungsfachkräfte), die mit Menschen, die an Adipositas und Essstörungen leiden, zu tun haben.
Durchführung Vortrag & Gespräch
Teilnehmerzahl mindestens 10